#binaläuft schon ein halbes jahr {hier bitte gedanklich einen purzelbaumschlagenden emoji einfügen}

||
diese woche ist mein halbjähriges laufjubiläum :)

vor fast genau einem halben jahr - am 5. januar- habe ich (mal wieder) angefangen zu laufen.

zweimal habe ich auf dem blog schon über meine "laufgeschichte" {#hust} geschrieben, einmal vor über drei jahren und einmal bei meinem neuanfang im januar.

vor drei jahren habe ich nur drei monate durchgehalten, dann wars vorbei mit der motivation. also habe ich mich jetzt schon um 100 % gesteigert #yeah

im prinzip hat sich seit 2012 nicht viel verändert, ich habe immer noch die gleichen motivatoren, bzw dinge, die mich antreiben...
ich habe sogar noch die gleichen kopfhörer, habe ich eben festgestellt. irgendwann leg ich mir mal neue zu ... so mit kabel, ist ja auch nicht mehr "up to date" ;)


vor kurzem wurde ich auf instagram gefragt, wie ich mich motiviere. hm, die meisten sachen habe ich in meinem post von 2012 {ich liebe es musik zu hören, raus in die natur zu kommen und den wechsel der jahreszeiten zu sehen } schon genannt. aber es gibt noch einen punkt:

ich glaube, liegt es auch oder vor allem daran, dass ich mir nicht erlaube allzu groß darüber nachzudenken. ich habe meine festen tage und zeiten, an dene ich laufe und fertig. und morgens denke ich gar nicht erst darüber nach: "ist das wetter gut?", "hab ich überhaupt bock dazu?!", "aach, eigentlich bin ich noch viel zu müde" oder "hach, da zwickt doch was im knie!"

nein. es wird gelaufen. punkt.
ok, das klappt auch nicht immer. aber jedesmal, wenn es klappt, ist es schon ein erfolg :)

aber jeder motiviert sich anders. was bei mir klappt, das muss bei anderen schon gar nicht klappen. oder umgekehrt...



was sich seit 2012 dann doch verändert hat, sind meine lauf- bzw arbeitszeiten und ich kann jetzt eben morgens vor der arbeit laufen gehen. im winter ist es zwar auch noch ein bisschen dämmrig, aber dafür ist es jetzt -wo es langsam wärmer wird- total angenehm.

seit januar habe ich meine laufeinheiten von teilweise 5 mal wöchentlich auf 3-4 mal heruntergefahren. ich versuche trotzdem weiterhin 5 mal sport zu machen. montags und freitags sind  die tage, wo ich meistens zu uns ins fitness studio gehe und dort einen kurse besuche.

ich habe einfach gemerkt, dass meine knie das auf dauer bei 5 laufeinheiten nicht mitmachen würden und auch so merke ich die dinger schon sehr und war deshalb vor kurzem beim sportarzt und zum röntgen. mal sehen, was dabei raus kommt ;)

was sind eure motivatoren?

Kommentare:

  1. Ich gehe zur Zeit 3-4 mal die Woche kaufen. Ich bin nicht sonderlich schnell und manchmal schaffe ich es auch nicht, die komplette Zeit durch zu joggen, aber ich denke es ist immerhin besser als nichts. Zur Zeit ist es bei mir aber arbeitsmäßig auch ein wenig stressig, aber trotzdem geht es jeden zweiten Tag zumindest eine halbe Stunde laufen.

    Liebe Grüße
    Belinda

    AntwortenLöschen
  2. Laufen .. ein Thema für das ich mich nicht begeistern kann.
    Im Fitnessstudio so richtig ins Schwitzen kommen. Kein Problem.
    Aber das Laufen starten. Eine unüberbrückbare Hürde für mich
    LG die Eurydike (eurydikeswelt.com)

    AntwortenLöschen
  3. Das sind tolle Bilder und ein super Bericht. Ich habe auch ein halbes Jahr ca. durchgehalten und dann wurde wieder Winter. Dann wollte ich nicht mehr und dann hab ich auch die Kondition wieder verloren. Von 11 geschafften Kilometern schaffe ich jetzt gerade mal so noch 3.. ein bisschen frustrierend eigentlich, aber ich habe gemerkt, dass ich einfach nicht so die Ausdauersporterlin bin. Muss ja auch nicht. Dafür lieber kurz und knackig!

    AntwortenLöschen
  4. Für mich ist das Geheimnis, um regelmäßig Sport zu treiben, die Disziplin. Wie du auch schreibst, überlege ich nicht, ob ich Lust darauf habe, sondern meine Sporteinheiten gehören wie Zähneputzen einfach zum Alltag.

    AntwortenLöschen
  5. Also davon, dass das Sportmachen bei mir Routine ist, davon träume ich noch. Aber ich mache es ähnlich wie du und denke ieinfach nicht viel drüber nach. Nach der Arbeit wird ins Fitnessstudio gegangen. Punkt. Aber es ist wirklich toll, dass du das so durchziehst!
    Liebe Grüße
    Jennie :)

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Glückwunsch zum ersten halben Lauf-Geburtstag! :-)

    Super, wie konsequent du das durchziehst, v.a. auch mit 5 x Sport pro Woche. So häufiger Sport ist bei mir stark phasenabhängig, das habe ich zuletzt im April geschafft. Aber ich bin schon stolz auf mich, wenn ich regelmäßig mindestens 3x pro Woche Sport mache. Seit Mitte Februar heißt das meistens Laufen (auch dank dir!), aber auch Workout-Videos und der Crosstrainer sind dabei. Ich bemerke endlich positive Veränderungen an meinem Körper, die auf den Sport zurückzuführen sind und das ist Motivation pur. Nicht darüber nachdenken, was man vorhat, hilft aber auch sehr, da hast du recht. ;-)

    AntwortenLöschen

Hinterlasse mir ein Kommentar! Ich freue mich!

#binaläuft schon ein halbes jahr {hier bitte gedanklich einen purzelbaumschlagenden emoji einfügen}

diese woche ist mein halbjähriges laufjubiläum :)

vor fast genau einem halben jahr - am 5. januar- habe ich (mal wieder) angefangen zu laufen.

zweimal habe ich auf dem blog schon über meine "laufgeschichte" {#hust} geschrieben, einmal vor über drei jahren und einmal bei meinem neuanfang im januar.

vor drei jahren habe ich nur drei monate durchgehalten, dann wars vorbei mit der motivation. also habe ich mich jetzt schon um 100 % gesteigert #yeah

im prinzip hat sich seit 2012 nicht viel verändert, ich habe immer noch die gleichen motivatoren, bzw dinge, die mich antreiben...
ich habe sogar noch die gleichen kopfhörer, habe ich eben festgestellt. irgendwann leg ich mir mal neue zu ... so mit kabel, ist ja auch nicht mehr "up to date" ;)


vor kurzem wurde ich auf instagram gefragt, wie ich mich motiviere. hm, die meisten sachen habe ich in meinem post von 2012 {ich liebe es musik zu hören, raus in die natur zu kommen und den wechsel der jahreszeiten zu sehen } schon genannt. aber es gibt noch einen punkt:

ich glaube, liegt es auch oder vor allem daran, dass ich mir nicht erlaube allzu groß darüber nachzudenken. ich habe meine festen tage und zeiten, an dene ich laufe und fertig. und morgens denke ich gar nicht erst darüber nach: "ist das wetter gut?", "hab ich überhaupt bock dazu?!", "aach, eigentlich bin ich noch viel zu müde" oder "hach, da zwickt doch was im knie!"

nein. es wird gelaufen. punkt.
ok, das klappt auch nicht immer. aber jedesmal, wenn es klappt, ist es schon ein erfolg :)

aber jeder motiviert sich anders. was bei mir klappt, das muss bei anderen schon gar nicht klappen. oder umgekehrt...



was sich seit 2012 dann doch verändert hat, sind meine lauf- bzw arbeitszeiten und ich kann jetzt eben morgens vor der arbeit laufen gehen. im winter ist es zwar auch noch ein bisschen dämmrig, aber dafür ist es jetzt -wo es langsam wärmer wird- total angenehm.

seit januar habe ich meine laufeinheiten von teilweise 5 mal wöchentlich auf 3-4 mal heruntergefahren. ich versuche trotzdem weiterhin 5 mal sport zu machen. montags und freitags sind  die tage, wo ich meistens zu uns ins fitness studio gehe und dort einen kurse besuche.

ich habe einfach gemerkt, dass meine knie das auf dauer bei 5 laufeinheiten nicht mitmachen würden und auch so merke ich die dinger schon sehr und war deshalb vor kurzem beim sportarzt und zum röntgen. mal sehen, was dabei raus kommt ;)

was sind eure motivatoren?

Share this:

,

CONVERSATION

6 Kommentare:

  1. Ich gehe zur Zeit 3-4 mal die Woche kaufen. Ich bin nicht sonderlich schnell und manchmal schaffe ich es auch nicht, die komplette Zeit durch zu joggen, aber ich denke es ist immerhin besser als nichts. Zur Zeit ist es bei mir aber arbeitsmäßig auch ein wenig stressig, aber trotzdem geht es jeden zweiten Tag zumindest eine halbe Stunde laufen.

    Liebe Grüße
    Belinda

    AntwortenLöschen
  2. Laufen .. ein Thema für das ich mich nicht begeistern kann.
    Im Fitnessstudio so richtig ins Schwitzen kommen. Kein Problem.
    Aber das Laufen starten. Eine unüberbrückbare Hürde für mich
    LG die Eurydike (eurydikeswelt.com)

    AntwortenLöschen
  3. Das sind tolle Bilder und ein super Bericht. Ich habe auch ein halbes Jahr ca. durchgehalten und dann wurde wieder Winter. Dann wollte ich nicht mehr und dann hab ich auch die Kondition wieder verloren. Von 11 geschafften Kilometern schaffe ich jetzt gerade mal so noch 3.. ein bisschen frustrierend eigentlich, aber ich habe gemerkt, dass ich einfach nicht so die Ausdauersporterlin bin. Muss ja auch nicht. Dafür lieber kurz und knackig!

    AntwortenLöschen
  4. Für mich ist das Geheimnis, um regelmäßig Sport zu treiben, die Disziplin. Wie du auch schreibst, überlege ich nicht, ob ich Lust darauf habe, sondern meine Sporteinheiten gehören wie Zähneputzen einfach zum Alltag.

    AntwortenLöschen
  5. Also davon, dass das Sportmachen bei mir Routine ist, davon träume ich noch. Aber ich mache es ähnlich wie du und denke ieinfach nicht viel drüber nach. Nach der Arbeit wird ins Fitnessstudio gegangen. Punkt. Aber es ist wirklich toll, dass du das so durchziehst!
    Liebe Grüße
    Jennie :)

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Glückwunsch zum ersten halben Lauf-Geburtstag! :-)

    Super, wie konsequent du das durchziehst, v.a. auch mit 5 x Sport pro Woche. So häufiger Sport ist bei mir stark phasenabhängig, das habe ich zuletzt im April geschafft. Aber ich bin schon stolz auf mich, wenn ich regelmäßig mindestens 3x pro Woche Sport mache. Seit Mitte Februar heißt das meistens Laufen (auch dank dir!), aber auch Workout-Videos und der Crosstrainer sind dabei. Ich bemerke endlich positive Veränderungen an meinem Körper, die auf den Sport zurückzuführen sind und das ist Motivation pur. Nicht darüber nachdenken, was man vorhat, hilft aber auch sehr, da hast du recht. ;-)

    AntwortenLöschen

Hinterlasse mir ein Kommentar! Ich freue mich!