reiseerinnerungen // was ich mit meinen urlaubsfotos mache

||
vor kurzem wurde ich gefragt, was ich eigentlich mit meinen urlaubsfotos mache. ob ich sie alle zu einem mini-album verarbeite oder in mein memory book packe? was mache ich, wenn ich mehr als nur ein paar fotos habe?

also, ich habe 3 varianten: mini-album, travel memory book & fotobuch.

variante 1: das mini-album
in den letzten jahren habe ich mini-alben am fliessband produziert in allen größen, farben und mit unterschiedlichen bindetechniken.

in meine mini-alben kommen nur 10 bis maximal 30 fotos. einfach die schönsten erinnerungen! das kann ein essen gewesen sein, der sonnenuntergang, ein schnappschuss oder ein besonderer moment. einfach die spezielle sache, an die ich mich später erinnern möchte. meistens packe ich noch quittungen, flyer oder postkarten dazu.


ein mini-album zu gestalten ist aber leider sehr zeitaufwendig und meistens fehlt mir diese :( ich sortiere nach einer reise alle fotos, flyer, schnipsel in kisten (die glossybox oder pink-boxen eignen sich hierfür sehr gut *g*) -getreu dem motto: `wenn du mal zeit hast, dann machst du dich da mal ran`...tja, und so steht jetzt schon ein ganzer stapel boxen auf meinem schreibtisch *heul*

variante 2: travel memory book
das ist mein aktuelles "reiseerinnerungsbuch":

 eine einfachere variante ist das "reiseerinnerungsbuch". man bekommt mehr fotos unter, als in einem mini-album, kann trotzdem ein bisschen kreativ sein und es geht doch recht flott.


dieses jahr habe ich wieder ein neues "travel memory book" gestartet und habe dort direkt unseren thailand urlaub reingepackt :) die ersten drei register habe ich mit dem dymo junior beschriftet.

meistens mixe ich fotohüllen und "normale" papierseiten, auf die ich fotos, flyer, texte etc klebe ...

auf die rückseite der fotocollage habe ich hier z.b. verschiedene papiere geklebt und ein bisschen text geschrieben.

in die fotohüllen bekommen man recht viele fotos unter, für abu dhabi habe ich nur eine fotohülle benötigt :)


variante 3: fotobuch
der "klassiker" für urlaubsfotos ist natürlich das fotobuch.


möchte man viele fotos in einem einzigen album unterbringen, dann kommt man um ein fotobuch nicht herum. es ist einfach die beste möglichkeit richtig viele fotos auf kleinstem raum, aber doch sortiert und übersichtlich unterzubringen, auch wenn das kreative ein bisschen zu kurz kommt.


  auch für unsere thailand reise habe ich ein solches fotobuch machen lassen. anbieter gibt es hierfür ja wie sand am meer. ich habe bin mit dem service von cewe-fotobuch sehr zufrieden, da die bestellten fotobücher etc. im nächen dm-drogeriemarkt abgeholt werden können. das spart natürlich die versandkosten und der dm liegt sowieso auf meiner "mittagspausenstrecke", also kann ich dort problemlos vorbeischauen :)

die software ist einfach heruntergeladen und installiert. ich lasse mir die fotobücher meistens automatisch mit fotos befüllen und ändere dann hinterher nur kleinigkeiten ab. wenn z.b. ein foto in einem kleinen platzhalter steckt, ich es aber größer haben möchte, dann kann ich es durch einfaches herüberziehen in einen größeren platzhalter austauschen.


ich habe mich für ein einfaches seitenlayout entschieden, also einen mix aus kleinen und großen fotos.

auswählbar ist auch die anzahl der fotos pro seite, d.h. man bekommt auf jeden fall alle fotos unter :)

in meinem fotobuch ist also thailand, abu dhabi und dubai, alles zusammen unter einem hut :)

was macht ihr mit euren urlaubsfotos? gestaltet ihr lieber eigene alben oder ist euch ein "fertiges" fotobuch lieber?

Kommentare:

  1. Ui, das sieht toll aus! Ich gestalte eigentlich lieber selbst, aber wenn man 200 - 300 Fotos hat, ist ein Fotobuch besser. Cewe habe ich noch nicht ausprobiert, werde ich mir aber mal vormerken :)
    LG
    Larissa

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön :) Ich finde die Variante mit dem Reise-Memory-Book fast am besten, wobei mir deine kleinen Minialben auch richtig gut gefallen :)

    LG Jenny von www.lichterheldin.de

    AntwortenLöschen
  3. Die Minialben kenne ich ja schon von dir und ich liebe die einfach. Für kleine Kurz-Urlaube sind die toll. Für einen größeren Urlaub hab ich allerdings auch ein richtiges Album mit den Buchringen gemacht. Da passt mehr rein. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich warte ja gerade noch auf mein memory book. Ich hätte so gern direkt Anfang des Jahres angefangen, aber ich hatte leider nich so viel Geld über.. Jetzt hoffe ich auf Ostern. Und ich bin schon fleißig am Bilder sammeln.. die Monate werden auf jeden Fall schon geplant, dann kann ich sie direkt nachtragen, wenn das gute Stück hier ist :-)

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die Alben sehen echt toll aus! Die Minialben sind eine klasse Idee, die ich unbedingt auch mal ausprobieren muss. Jetzt würde ich am liebsten gleich zum nächsten Bastelladen springen :)

    AntwortenLöschen
  6. also mir gefallen die selbst gestalteten alben immer um so viel
    besser .. ein gedrucktes Fotobuch käme für mich nie in frage
    weil es mir einfach zu unpersönlich ist :P
    aber jedem das seine . außerdem ist es echt viel arbeit alben
    selbst zu gestalten (auch wenn sich diese wirklich lohnt :)
    deine selbstgestalteten alben schaun übrigens toll aus .!!
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag die Fotobücher von Cewe auch am liebsten. Da kann man ohne großen Aufwand ein tolles Buch für seine Urlaubsbilder erstellen. Ich habe es auch schon mit anderen Anbietern probiert, aber keins war so komfortabel wie Cewe :o)
    Ich finds klasse, dass man zusätzlich zu eigenen Alben, solche tollen Möglichkeiten hat :o)

    AntwortenLöschen
  8. Richtig toll gemacht! Da muss ich mich auch mal bei schlechtem Wetter endlich dransetzen!! :) Wirklich schön & so vielseitig!

    AntwortenLöschen
  9. Die Memory Books sind wirklich schön. Allerdings ist das alles irgendwie doppelt gemoppelt. Ich stehe auf die klassische Methode die Fotos in's Album zu kleben. Einfach nur herrlich. Liebe Grüße
    Summer

    AntwortenLöschen
  10. Das travel memory book find ich ja toll:) Das muss ich mir auch mal anschaffen!:)
    Sonnige Grüße aus Australien,
    Nadja

    AntwortenLöschen
  11. Vom letzten Urlaub (dem ersten, seit ich Erinnerungsalben kenne) habe ich sowohl ein Fotobuch erstellt als auch ein kleines Album "mit Hand" gefüllt. Aber auch bei den Fotobüchern lege ich noch Hand an und platziere jedes Bild selbst, verwende welche als Hintergründe und so etwas. Im Erinnerungsalbum habe ich dann neben entwickelten Fotos Quittungen, Eintrittskarten und so etwas verarbeitet. Einige Fotos sind natürlich in beidem enthalten, aber das finde ich nicht schlimm. :)

    AntwortenLöschen
  12. Ich sammel auch immer Eintrittskarten und Co., wenn ich in Irland bin und nehme mir auch immer fest vor, irgendwann mal ein selbstgestaltetes Fotobuch daraus zu machen. Aber meistens fehlen mir dazu die Ideen und die Zeit....

    Meine letzten beiden Irlandurlaube wurden daher bisher nur in Cewe-Fotobüchern festgehalten, mit denen ich sehr zufrieden bin. Allerdings mach ich es nicht wie du und lass die Fotos automatisch im Buch unterbringen; ich "gestalte" jede Seite selbst ;) Ein bisschen Kreativität im Seitenaufbau und so möchte ich dann doch haben, vor allem da ich bei solchen Dingen immer sehr perfektionistisch veranlagt bin. :D

    AntwortenLöschen

Hinterlasse mir ein Kommentar! Ich freue mich!

reiseerinnerungen // was ich mit meinen urlaubsfotos mache

vor kurzem wurde ich gefragt, was ich eigentlich mit meinen urlaubsfotos mache. ob ich sie alle zu einem mini-album verarbeite oder in mein memory book packe? was mache ich, wenn ich mehr als nur ein paar fotos habe?

also, ich habe 3 varianten: mini-album, travel memory book & fotobuch.

variante 1: das mini-album
in den letzten jahren habe ich mini-alben am fliessband produziert in allen größen, farben und mit unterschiedlichen bindetechniken.

in meine mini-alben kommen nur 10 bis maximal 30 fotos. einfach die schönsten erinnerungen! das kann ein essen gewesen sein, der sonnenuntergang, ein schnappschuss oder ein besonderer moment. einfach die spezielle sache, an die ich mich später erinnern möchte. meistens packe ich noch quittungen, flyer oder postkarten dazu.


ein mini-album zu gestalten ist aber leider sehr zeitaufwendig und meistens fehlt mir diese :( ich sortiere nach einer reise alle fotos, flyer, schnipsel in kisten (die glossybox oder pink-boxen eignen sich hierfür sehr gut *g*) -getreu dem motto: `wenn du mal zeit hast, dann machst du dich da mal ran`...tja, und so steht jetzt schon ein ganzer stapel boxen auf meinem schreibtisch *heul*

variante 2: travel memory book
das ist mein aktuelles "reiseerinnerungsbuch":

 eine einfachere variante ist das "reiseerinnerungsbuch". man bekommt mehr fotos unter, als in einem mini-album, kann trotzdem ein bisschen kreativ sein und es geht doch recht flott.


dieses jahr habe ich wieder ein neues "travel memory book" gestartet und habe dort direkt unseren thailand urlaub reingepackt :) die ersten drei register habe ich mit dem dymo junior beschriftet.

meistens mixe ich fotohüllen und "normale" papierseiten, auf die ich fotos, flyer, texte etc klebe ...

auf die rückseite der fotocollage habe ich hier z.b. verschiedene papiere geklebt und ein bisschen text geschrieben.

in die fotohüllen bekommen man recht viele fotos unter, für abu dhabi habe ich nur eine fotohülle benötigt :)


variante 3: fotobuch
der "klassiker" für urlaubsfotos ist natürlich das fotobuch.


möchte man viele fotos in einem einzigen album unterbringen, dann kommt man um ein fotobuch nicht herum. es ist einfach die beste möglichkeit richtig viele fotos auf kleinstem raum, aber doch sortiert und übersichtlich unterzubringen, auch wenn das kreative ein bisschen zu kurz kommt.


  auch für unsere thailand reise habe ich ein solches fotobuch machen lassen. anbieter gibt es hierfür ja wie sand am meer. ich habe bin mit dem service von cewe-fotobuch sehr zufrieden, da die bestellten fotobücher etc. im nächen dm-drogeriemarkt abgeholt werden können. das spart natürlich die versandkosten und der dm liegt sowieso auf meiner "mittagspausenstrecke", also kann ich dort problemlos vorbeischauen :)

die software ist einfach heruntergeladen und installiert. ich lasse mir die fotobücher meistens automatisch mit fotos befüllen und ändere dann hinterher nur kleinigkeiten ab. wenn z.b. ein foto in einem kleinen platzhalter steckt, ich es aber größer haben möchte, dann kann ich es durch einfaches herüberziehen in einen größeren platzhalter austauschen.


ich habe mich für ein einfaches seitenlayout entschieden, also einen mix aus kleinen und großen fotos.

auswählbar ist auch die anzahl der fotos pro seite, d.h. man bekommt auf jeden fall alle fotos unter :)

in meinem fotobuch ist also thailand, abu dhabi und dubai, alles zusammen unter einem hut :)

was macht ihr mit euren urlaubsfotos? gestaltet ihr lieber eigene alben oder ist euch ein "fertiges" fotobuch lieber?

Share this:

, , , , ,

CONVERSATION

12 Kommentare:

  1. Ui, das sieht toll aus! Ich gestalte eigentlich lieber selbst, aber wenn man 200 - 300 Fotos hat, ist ein Fotobuch besser. Cewe habe ich noch nicht ausprobiert, werde ich mir aber mal vormerken :)
    LG
    Larissa

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön :) Ich finde die Variante mit dem Reise-Memory-Book fast am besten, wobei mir deine kleinen Minialben auch richtig gut gefallen :)

    LG Jenny von www.lichterheldin.de

    AntwortenLöschen
  3. Die Minialben kenne ich ja schon von dir und ich liebe die einfach. Für kleine Kurz-Urlaube sind die toll. Für einen größeren Urlaub hab ich allerdings auch ein richtiges Album mit den Buchringen gemacht. Da passt mehr rein. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich warte ja gerade noch auf mein memory book. Ich hätte so gern direkt Anfang des Jahres angefangen, aber ich hatte leider nich so viel Geld über.. Jetzt hoffe ich auf Ostern. Und ich bin schon fleißig am Bilder sammeln.. die Monate werden auf jeden Fall schon geplant, dann kann ich sie direkt nachtragen, wenn das gute Stück hier ist :-)

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die Alben sehen echt toll aus! Die Minialben sind eine klasse Idee, die ich unbedingt auch mal ausprobieren muss. Jetzt würde ich am liebsten gleich zum nächsten Bastelladen springen :)

    AntwortenLöschen
  6. also mir gefallen die selbst gestalteten alben immer um so viel
    besser .. ein gedrucktes Fotobuch käme für mich nie in frage
    weil es mir einfach zu unpersönlich ist :P
    aber jedem das seine . außerdem ist es echt viel arbeit alben
    selbst zu gestalten (auch wenn sich diese wirklich lohnt :)
    deine selbstgestalteten alben schaun übrigens toll aus .!!
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag die Fotobücher von Cewe auch am liebsten. Da kann man ohne großen Aufwand ein tolles Buch für seine Urlaubsbilder erstellen. Ich habe es auch schon mit anderen Anbietern probiert, aber keins war so komfortabel wie Cewe :o)
    Ich finds klasse, dass man zusätzlich zu eigenen Alben, solche tollen Möglichkeiten hat :o)

    AntwortenLöschen
  8. Richtig toll gemacht! Da muss ich mich auch mal bei schlechtem Wetter endlich dransetzen!! :) Wirklich schön & so vielseitig!

    AntwortenLöschen
  9. Die Memory Books sind wirklich schön. Allerdings ist das alles irgendwie doppelt gemoppelt. Ich stehe auf die klassische Methode die Fotos in's Album zu kleben. Einfach nur herrlich. Liebe Grüße
    Summer

    AntwortenLöschen
  10. Das travel memory book find ich ja toll:) Das muss ich mir auch mal anschaffen!:)
    Sonnige Grüße aus Australien,
    Nadja

    AntwortenLöschen
  11. Vom letzten Urlaub (dem ersten, seit ich Erinnerungsalben kenne) habe ich sowohl ein Fotobuch erstellt als auch ein kleines Album "mit Hand" gefüllt. Aber auch bei den Fotobüchern lege ich noch Hand an und platziere jedes Bild selbst, verwende welche als Hintergründe und so etwas. Im Erinnerungsalbum habe ich dann neben entwickelten Fotos Quittungen, Eintrittskarten und so etwas verarbeitet. Einige Fotos sind natürlich in beidem enthalten, aber das finde ich nicht schlimm. :)

    AntwortenLöschen
  12. Ich sammel auch immer Eintrittskarten und Co., wenn ich in Irland bin und nehme mir auch immer fest vor, irgendwann mal ein selbstgestaltetes Fotobuch daraus zu machen. Aber meistens fehlen mir dazu die Ideen und die Zeit....

    Meine letzten beiden Irlandurlaube wurden daher bisher nur in Cewe-Fotobüchern festgehalten, mit denen ich sehr zufrieden bin. Allerdings mach ich es nicht wie du und lass die Fotos automatisch im Buch unterbringen; ich "gestalte" jede Seite selbst ;) Ein bisschen Kreativität im Seitenaufbau und so möchte ich dann doch haben, vor allem da ich bei solchen Dingen immer sehr perfektionistisch veranlagt bin. :D

    AntwortenLöschen

Hinterlasse mir ein Kommentar! Ich freue mich!